Führungswerkstatt

Führung in Selbstverwaltung - Personalführung - Prozessgestaltung - Umgang mit Konflikten

ab Januar 2018 mit HuRaBi Entwicklungsbegleitung von Menschen und Organisationen GbR

Bisher wurde die Führungswerkstatt von der Akademie für Entwicklungsbegleitung von Menschen und Organisationen e.V. durchgeführt. Seit Juli 2017 gibt es einen neuen Träger dafür: die HuRaBi Entwicklungsbegleitung von Menschen und Organisationen GbR, die von Birgit Abraham-Schönecker, Raymond di Ronco und Hubert Staneker gegründet wurde, welche auch bisher schon die Führungswerkstatt zusammen mit Maria Sinapius durchgeführt haben.

Was ist die Führungswerkstatt?

Eine Fortbildung für Führungskräfte an Freien Waldorfschulen und Heilpädagogischen Schulen in 4 Modulen und einem Vertiefungsmodul, die sich Grundqualifikationen für Führungs- und Schulleitungsaufgaben aneignen wollen.

Ziel

Waldorfschulen verwalten sich selbst. Aufgaben wie Schulleitung, Personal- und Unternehmensführung werden selbst organisiert und gestaltet. Dies kann in sehr unterschiedlichen Formen geschehen. Das Gelingen hängt jedoch hauptsächlich vom Geschick und der Qualifikation der Menschen ab, die diese Aufgaben übernehmen.

In unserer Führungswerkstatt können die Teilnehmerlnnen solche Qualifikationen praxisorientiert erlernen und so ihre individuellen Fähigkeiten weiter ausbauen.

Arbeitsmethoden

Erwachsenengerechtes Lernen über Erfahrungen Erkenntnisse gewinnen, individuelle Lernprozesse anregen, Gelerntes anwenden, üben und in Eigenes umsetzen.

Die Module sind so aufgebaut, dass kurze Referate und Einleitungen den Auftakt bilden zu individueller Bearbeitung mit eigenen Erfahrungsschritten, die hier angelegt und in der Praxis weiter geübt und weiterentwickelt werden können.

Die Erfahrungen der Teilnehmerlnnen werden in der Arbeit als gemeinsames Lernfeld genutzt.

Die Lernprozesse werden gezielt durch Übungen in anderen Erfahrungsfeldern unterstützt, z.B. in Bewegungs-, Rhythmus-, Ballübungen, Spielen, Klangübungen, Rollenspielen u.a.m ..

Konzept

Die Fortbildung beinhaltet 4 Basismodule in einem Jahr (Inhalte siehe unten) und ein Vertiefungsmodul, das sich an den Bedürfnissen der Teilnehmerinnen orientiert.

In allen Modulen wird Raum für Erfahrungen in Selbstmanagement, in Teambildung und im Umgang mit Widerständen gegeben.

In der Arbeit wird Wert darauf gelegt, dass ein vertrauensbildender Gruppenprozess als gute Basis für intensives Lernen, entstehen kann.

Übersicht über die Inhalte der Basismodule

Modul 1 Führung und Selbstverwaltung

Führung als notwendige Funktion in selbstverwalteten Einrichtungen, erkennen und ergreifen.

Modul 2 Grundlagen der Kommunikation

Zusammenarbeit von Erwachsenen auf Augenhöhe benötigt erwachsenengerechte Gesprächsführung.

Modul 3 Moderation und Prozessführung

Methoden und Möglichkeiten der Gestaltung und Führung von Prozessen in und mit Gruppen.

Modul 4 Umgang mit Konflikten

Konflikte erkennen und einschätzen. Vorgehensweisen in Konflikten: was hilft, was beschleunigt Konflikte.

Führungswerkstatt Nord

Mit Birgit Abraham-Schönecker und Raymond di Ronco
www.abraham-schoenecker.de
www.dironco.de

In der Villa Fohrde
August-Bebel-Straße 42,14798 Havelsee
www.villa-fohrde.de

Führungswerkstatt Süd

Mit Maria Sinapius und Hubert Staneker
www.maria-sinapius.de
www.staneker.org

Im Hohenwart Forum
Schönbornstraße 25, 75181 Pforzheim-Hohenwart
www.hohenwart.de

Allerheiligen 3, 77728 Oppenau
www.eos-allerheiligen.de

Aktuelle Termine der Führungswerkstatt Nord und Süd

Modul 1 Führung und Selbstverwaltung

  • Nord Mi. 24.01. - Fr. 26.01.2018
  • Süd Do. 01.02. - Sa. 03.02.2018

Modul 2 Grundlagen der Kommunikation

  • Nord Mi. 21.02. - Fr. 23.02.2018
  • Süd Do. 22.03. - Sa. 24.03.2018

Modul 3 Moderation und Prozessführung

  • Nord Mi. 21.03. - Fr. 23.03.2018
  • Süd Do. 26.04. - Sa. 28.04.2018

Modul 4 Umgang mit Konflikten

  • Nord Mi. 25.04. - Fr. 27.04.2018
  • Süd Do. 17.05. - Sa. 19.05.2018

Vertiefungsmodul

  • Nach Vereinbarung mit den Teilnehmerlnnen

Die Module werden abhängig von der Teilnehmerzahl von zwei Entwicklungsbegleitern durchgeführt.

Kosten

320 € pro Person und Modul, jeweils zahlbar vor Beginn des Moduls, auf das Konto von HuRaBi Entwicklungsbegleitung von Menschen und Organisationen GbR. Die Kontonummer erhalten Sie mit der Anmeldung.

Zusätzlich entstehen Übernachtungs- und Verpflegungskosten (160€ DZ bis 220€ EZ), die mit dem jeweiligen Tagungshotel verrechnet werden.

Frühbucherrabatt:

Teilnehmern die bis zum 30.09.2017 alle vier Module bezahlen gewähren wir einen Rabatt von 10 %, 1152,00 € statt 1280,00 €.

Rabattstaffel für Einrichtung

I - der 1. bis 3. Teilnehmer einer Einrichtung zahlen pro Teilnehmer 100% - 320,00 €
II - der 4. bis 7. Teilnehmer einer Einrichtung zahlen pro Teilnehmer 85% - 272,00 €
III - der 8. bis 11. Teilnehmer einer Einrichtung zahlen pro Teilnehmer 70% - 224,00 €
IV - der 12. bis 15. Teilnehmer einer Einrichtung zahlen pro Teilnehmer 55% - 176,00 €
V - ab 16. Teilnehmer einer Einrichtung zahlen pro Teilnehmer 40% - 128,00 €

Stornobedingungen:

Für den Fortbildungsbeitrag bei HuRaBi Entwicklungsbegleitung von Menschen und Organisationen GbR:

Wenn adäquater Ersatz geschaffen wird fallen keine Stornogebühren an.
Bis 29 Tage keine Stornogebühren
Ab 28 Tage vor Beginn der Veranstaltung 25% des Tagungsbeitrags
Ab 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung 75% des Tagungsbeitrags
Ab 7 Tage vor Beginn der Veranstaltung 90% des Tagungsbeitrags
Bei Nichterscheinen ohne Abmeldung fallen 100 % des Tagungsbeitrags an.

Für Übernachtungspauschalen beim Tagungshotel:

bitte beim jeweiligen Tagungshotel erfragen.

» » Flyer als PDF

Bei Interesse, wenden Sie sich bitte an Larissa Knab:

E-Mail: entwicklungsbegleitung[at]hurabi.eu
Telefon: 0711-720 79 333

 

Seite drucken