Trainee-Ausbildung

Ausbildung zum Waldorf-Geschäftsführer
- Schon lange gab es immer wieder die Frage danach.
- Jede Freie Waldorfschule braucht einen professionellen Geschäftsführer.
- Viele scheitern jedoch schon im ersten Jahr.
- In manchen Schulen geschieht das zwei oder dreimal hintereinander.
- Das bringt eine solche Schule an den Rand ihrer Existenz.
- Was tun? ...ganzen Text lesen »»

Pilotprojekt

Was? - Wer? - Wann? - Wo? - Wohin? ...ganzen Text lesen »»

Warum?

Es besteht ein großer Bedarf an geeigneten GeschäftsführerInnen für Freie Waldorfschulen. Es gibt eine viel zu hohe Fluktuation in diesem Bereich. Manche Schulen haben jährlich einen neuen Geschäftsführer, manche Wechsel gehen noch schneller. Das kann eine Schule an den Rand ihrer Existenz bringen. Nur noch wenige GeschäftsführerInnen sind zur Zeit länger als 3-5 Jahre an einer Waldorfschule tätig. ...ganzen Text lesen »»

Wie? Kurzinfo

Die Auswahl erfolgt über Gespräche mit dem Projektbetreuer und den jeweiligen GeschäftsführerInnen. Falls sich viele BewerberInnen melden, könnte ein Assessment Center für die Auswahl vorgeschaltet werden. ...ganzen Text lesen »»

Schwellen

Zu Beginn wird für jeden ein individuelles Ausbildungsprogramm erstellt, das während des Jahres laufend fortgeschrieben wird. Es werden nach 4 Wochen und ca. alle 3 Monate Schwellen vorgesehen, an denen überprüft wird, ob, wie und wo die Trainee-Ausbildung weitergehen soll. ...ganzen Text lesen »»

Ressourcen

Personelle Ressourcen - Finanzielle Ressourcen ...ganzen Text lesen »»

Perspektiven

Im Rahmen dieses Pilot-Projektes wurden mit insgesamt 5 Trainees über jeweils ein Ausbildungs-Jahr Erfahrungen gesammelt, die laufend ausgewertet und dokumentiert werden. Weiterhin wurde durch einen Erfahrungsaustausch der Beteiligten in 11 Seminarwochenenden im Kloster Seeon das Projekt laufend weiter entwickelt. Diese Ergebnisse flossen im Sinne von Aktionsforschung in die laufende Verbesserung der Ausbildung im Rahmen des Pilotprojektes ein. ...ganzen Text lesen »»

Einstieg

Bewerbung - Aufnahme - Ausbildungsplan ...ganzen Text lesen »»

Lernen in der Praxis

Lernen in der Praxis für die Praxis: Arbeitsplan - Einstieg - Projekte - Dokumentation Lerntagebuch - Auswertungsgespräche - Schlüsselerlebnisse - Projektauswertungen - Fortsetzung der Ausbildung ...ganzen Text lesen »»

Abschluss

Am Ende der Trainee-Ausbildungszeit wird von dem Trainee auf der Grundlage aller Auswertungen und Dokumentationen der einzelnen Phasen ein Portfolio und eine Gesamtdokumentation erstellt. Diese wird mit der/dem Ausbilder/in besprochen und dann der Akademie für Entwicklungsbegleitung vorgelegt. ...ganzen Text lesen »»

Verantwortung

Die volle Verantwortung übernehmen: Mentoren - Methoden & Verfahren - Erfahrungsaustausch Aktionsforschung - Fortbildungen ...ganzen Text lesen »»

Vertrauen

Im Laufe der Jahre wird durch die gemeinsamen Lernprozesse und Lernerfahrungen ein immer größer werdender Kreis von GeschäftsführerInnen an Freien Waldorfschulen eine gesunde und lebensgemäße Grundlage für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und konkrete gegenseitige Unterstützung aufbauen. ...ganzen Text lesen »»